Djursland entdecken – Ree Park Safari

Von Ebeltoft sind wir mit dem Fahrrad erst an der Straße über Draby und zurück durch einen wunderbaren Waldweg zum Ree Park Safari geradelt. Die Fahrt dorthin war schon sehr schön. Wieder viel Natur und Wiesenpanoramen. Wir haben eine Kuh mit einem Herz auf der Stirn gesehen. Die war nur leider SEHR kamerascheu, daher gibt es kein Foto.

Präriehundteenie

Der Ree Park Safari ist ein Natur- und Tierpark. Er ist sehr schön angelegt: großzügige Gehege mit viel Pflanzen und Baumwuchs drumherum. Über normale Gehwege und Holzstege, die über den Gehegen liegen, kann man sich die Tiere anschauen. Manchmal hat man Pech und kann einige Tiere nicht sehen, da diese viel Platz zum verstecken haben. Das sei Ihnen aber gegönnt. Passend zur Jahreszeit konnten wir viele „Kleinkinder“ sehen: Schwarzenbären, Giraffen, Katta Lemuren, Trampeltiere, Bisons und Präriehunde.

DSC05874
Totenkopfaffe

Die Totenkopfäffchen hätte ich am liebsten alle mit nach Hause genommen 😉 Mit dem Land Rover oder mit einer kleinen Eisenbahn kann man Touren durch den Park machen, wo keine Fußwege hinführen. Das kostet aber Extra und uns hat der Rest auch so gefallen. Das Restaurant war durchaus in Ordnung. Wir hatten Pommes und Pizza. Ein Pfau hat im Eingang voller Stolz sein Rad geschlagen. Der Eintritt ist mit 21,-€ nicht unbedingt günstig, aber die Anlage ist sehr gepflegt, man kann sich einige Fütterungen und Vogelvorführungen anschauen. Man hat das Gefühl, die Tiere vegetieren nicht stumpfsinnig in Ihren Gehegen rum, sondern fühlen sich irgendwie wohl. Dieser Tierpark war beispielsweise kein Vergleich zu dem Zoo in Rom in dem ich letzten Herbst war. Dafür ist der Preis total ok. Link zur Homepage HIER 

DSC05894
Katta Lemuren im Knäul

Unterkunft in Djursland gesucht? Am Besten einfach mal hier schauen:

hrs_claim_flat_w_rgb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.