Frühstück auf dem Bauernhof – Arche Steindamm bei Ahrensbök

Habt Ihr schon einmal mit fremden Leuten zusammen im Garten gefrühstückt und bis nach der Mittagszeit geplaudert? Nein? Dann sollte das wohl mal auf die „Must-Do“-Liste…. Lies mehr von der Arche Steindamm.

Der Bauernhof von der „Ziegenseite“

Frühstücken auf dem Bauernhof

Eine Dame aus dem Fitness-Studio erzählte mir von einem Nachmittag auf der Nutztier-Arche Steindamm bei Ahrensbök. Sie sprach begeistert von leckerem Kuchen, herzlicher Atmosphäre, schönen Spazierwegen, Enten mit Wuschelfrisur und kleinen Katzenbabys. Einige Gründe selbst mal hinzufahren. Also rief ich auf dem Hof von Familie Heide/Weber an, um zu fragen, ob ich mit meinem Schatz zum Frühstück kommen könnte. Die nette Stimme am Telefon fragte „Für wann soll ich Euch denn Frühstück machen?“ Für einen Moment war ich total überfordert, musste man sich doch eigentlich an die Zeiten des Anbieters halten, und stammelte „Geht 11 Uhr?“. Das ging und wir fuhren am nächsten Tag zum Frühstück auf den Bauernhof.

Der Bauernhof von der „Eselseite“

Weil wir eine halbe Stunde zu früh waren, hatten wir genug Zeit uns auf dem Hof umzuschauen. Die Enten, mit den Puschelwuschelfrisuren, liefen bereits mit zahlreichen Hühnern kreuz und quer über den Hof. Auf den ersten Blick sieht der Hof chaotisch aus. Auf den zweiten auch, aber dann würde ich es eher als liebenswert beschreiben. Es ist alles etwas verwinkelt und hat halt so seine „Ecken und Kanten“. So soll es auch sein.

Hallo 🙂

Zuckersüße Schweinerei: Ferkelchen auf dem Bauernhof

„Schaut Euch ruhig um. Die jüngsten Ferkel sind dahinten und die 5 Tage Älteren hier vorne. Dort drüben gibt es Ziegen und Riesenhühner.“ Gab es die erste Wegbeschreibung zu dem Hof vom „Chef“, Landwirt Thorsten Heide, persönlich.

Um die 200 kg soll die Sau auf die Waage bringen
Ferkel
Soooooo sssüüüüüßßß!!!!

Absolut zu und zu süß, die kleinen Ferkelchen! Rosa, kleine Schweinebabys mit schwarzen Punkten, die aufgeregt an den Zitzen der dicken Mama nuckeln oder einfach im Stroh schlafen. Aber auch die Muttischweine sind super süß, obwohl sie so groß, sogar gar riesig sind, wenn sie aufstehen und einen mit Schlappohren und kleinen Äuglein kurz anschauen und sich dann wieder Futter oder dem Nachwuchs zuwenden.

Arche Steindamm
PSSSTT! Huhn meditiert!

Als wir auf dem Weg zum Café waren, kamen uns einige Enten durch die Einfahrt entgegen. Als wären Sie gerade vom Sonntagsspaziergang aus der Kirche zurück, watschelten sie regelrecht im „Entenmarsch“ zurück nach Hause auf den Hof. Witziges Bild.

Selfie mit dem 4-Wochen alten „Findus“ (Name von mir, sein neues Frauchen hat sicherlich einen anderen für ihn)

Wir gingen ins Haus und durch einen Flur, dann durch die Küche auf die Terrasse. Auf dem Weg durch die Küche wurde die freundliche Begrüßung von Andrea Weber durch die stürmische Willkommensheißung der beiden Hunde unterbrochen. Wer also Angst vor großen Hunden hat, wäre hier sicherlich gerade ohnmächtig geworden. Ich bin eher etwas zurück haltend bei fremden Tieren, aber bei den beiden Magyar Vizslas hatte ich gar keine andere Chance, als die Freude zu erwidern.

Stattliches Tier: Magyar Viszlas werden hier auch gezüchtet
Es gibt einen tollen großen Garten. Hier sieht man die Terrasse am Haus vom Garten aus.

Auf der Terrasse war für 5 gedeckt. Erst waren wir irritiert, weil wir nach einem Tisch für 2 Ausschau hielten und keinen dafür Gedeckten fanden. Wir wurden dann gebeten uns an den Fünfertisch zu setzen. Die Familie Heide/Weber setzte sich dann dazu und gemeinsam nahmen wir unser Frühstück ein. Der Tisch war reich gedeckt an verschiedenen Wurst-, Käse- und Marmelädlesorten. Dazu Aufbackbrötchen und einen Hefezopf. Es gab auch Rührei von den Hofhühnern. Die legen übrigens nicht nur weiße und braune Eier, sondern auch Grüne. Die Leberwurst und die Blutwurst wurde von einem Fleischer aus der Gegend hergestellt. Die Schweine hat die Familie dazu geliefert.

Terrasse nach einem Regenschauer – Wir saßen unter einem großem Schirm und wurden nicht nass

Geschichten von der Arche Steindamm

Die Familie erzählte offene und ehrliche Geschichten vom Hof. Wie sie zu den Tieren gekommen sind, welche dramatischen und witzigen Erlebnisse sie bereits hatten und welche Steine manchmal in den Weg gelegt wurden, um alles zu erhalten. Besonders gefiel mir die Geschichte mit den ausgebüxten Wasserbüffeln, die pünktlich zu einem wichtigen Tunier, den Curauer Golfplatz als neues Lieblingsplätzchen auserkoren hatten. Das sorgte sogar für einen Besuch der Lübecker Nachrichten und dem NDR auf dem Hof. Wasserbüffel an sich, finde ich nach meinem Vietnamurlaub ohnehin super toll. Als wir auf der Weide im Curauer Moor nach Ihnen Ausschau hielten, konnten wir sie leider nicht finden.

Abgesehen vom Medienrummel um die Wasserbüffel, ist der Hof wirklich ein Geheimtipp. Ich habe sogar darüber nachgedacht, nicht darüber zu schreiben. Dennoch tu ich es, denn die Familie war so herzlich und letzendlich kommen viele Besucher auch den Tieren zu Gute. Diese werden durch Futterspenden und / oder Patenschaften bei der Versorgung unterstützt.

Fundstück im Kräutergewächshaus

Nutztier Arche Steindamm, Steindamm 36, 23623 Ahrensbök / Steindamm, Tel.: 04525-7841960

Frühstück nach vorheriger Reservierung und Zeitabstimmung 12,50€ pro Person

Tierauswahl: Schafe, Ziegen, Enten, Hühner, Kaninchen, Pferde, Esel, Schweine, Hunde, Wespen ;-), Katzen, etc… z.T. auch zum Streicheln. Es freuen sich dann beide: Mensch und Tier. 🙂

Vierwochen altes Kätzchen auf dem Schoß – unbezahlbar

 

 

4 thoughts on “Frühstück auf dem Bauernhof – Arche Steindamm bei Ahrensbök

  1. !!! Ich habe meinen Bauernhof wiedergefunden !!!
    „Once upon a Time“

    Vor Jahrzehnten (in den 40er des vergangenen Jahrhunderts) wurde ich in einem Kuhstall geboren !

    Die ersten 6 Jahre meines Lebens lebte und wohnte ich bei „meinen“
    Schweinen – Kühen – Pferden – Hühnern – Gänsen – Enten – Schwalben – Schnecken – Fröschen – Igeln und „Hasso“ dem Hofhund.

    Mit den Ferkeln habe „Dämpf-Kartoffel „gegessen (selbstverständlich aus dem gleichen Trog) und mit den Kuh-Kindern die
    gleiche „Kuh-Muttermilch „getrunken (selbstverständlich genau so wie die Kuh-Kinder ).

    So bin ich groß und stark geworden.

    Das war alles schon längst vergessen und Vergangenheit (glaubte ich) !
    Aus der Tiefe des Unterbewusstseins ist jetzt alles wieder aufgetaucht und ich könnte Bauernhof-Geschichten erzählen
    die das Leben schrieb (würde 999 Folgen glatt die Linden-Strasse toppen).

    Dann habe ich „Ihn „durch Zufall wiedergefunden , „meinen Bauerhof“ den Traum meiner Kindheit !!

    Nun lebe ich „wieder und immer wieder“ jede Woche meine Kindheits-Erlebnisse nach.

    Der wahr gewordene Kindheits-Traum hat auch einen Namen:

    NUTZTIER-ARCHE HOF STEINDAMM
    (bei Ahrensböck)

    Das beste habe ich noch gar nicht erwähnt „“““!!!!!

    Der Hofhund „Hasso“ (von damals ) ist jetzt auch wieder da ,
    und heißt „Emmely“
    eine bildschöne (klobige) 18 Monate alte Vizsla -Hündin ,
    sie ist der Mittelpunkt in unserem Leben geworden. und lebt bei uns
    wie die „Prinzessin auf der ERBSE“

    Ach ja, muss auch unbedingt erwähnt werden:
    das 2. beste ist der super-lecker Kucken +der Kaffee.

    meine Empfehlung,
    Tun Sie sich was Gutes an , und schauen Sie mal vorbei, Sie bereichern Ihr Leben
    um eine absolutes entspanntes Wohlfühl-Erlebnis !!!!!

    1. Hallo Wolfgang, danke für diesen Einblick. Wie schön von Deiner persönlichen Geschichte zu hören. Liebe Grüße, Finja

  2. Hallo liebe Nutztier-Arche-Fans

    Wir brauchen euere Hilfe – https://www.helden-von-hier.de !
    Bitte wählt uns und helft uns, das Hoffest zu gewinnen,
    das die Lübecker Nachrichten dem Gewinner der Aktion „Helden von hier“ ausgeben.
    Es wäre super, wenn wir als erste Nutztier-Arche so einen Preis gewinnen könnten.
    Der Countdown läuft.
    Bis 27. September 15 Uhr könnt ihr noch abstimmen
    und uns und unsere Tiere unterstützen.
    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Euer Nutztier-Arche-Team Andrea Weber und Thorsten Heide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.