Auf dem Weg nach Klintholm Havn – Insel Møn – DK

Auf geht es auf die Insel Møn. Mein nächstes Ziel ist Klintholm Havn. Kleine Hafenstädtchen und ganz viel Meer erwarten mich. Also Leinen los und komm doch mit!

Ich bin gestresst. Seit Tagen hadere ich damit, ob ich die Fähre von Puttgarden nach Rødby mit dem Auto nehme oder mit dem Zug reisen soll. Ich habe nur 2 freie Tage zur Verfügung und finde fast 200€ für die Fährüberfahrt (Hin + zurück) unverhältnissmäßig viel. Ohne Auto bin ich vor Ort zu unflexibel und würde zu viel Zeit in Bus und Bahn verbringen. Also hat die Fähre letztendlich doch gewonnen. Klintholm Havn ich komme!

Ich habe Glück und kann früher Feierabend machen, doch die Scandlines App zeigt an, dass es nur noch Plätze für später am Abend gibt. Ich sause trotzdem los. Die Ecke am Puttgarden Kai ist ganz schön, so dass man dort auch mal die Zeit mit Warten verbringen könnte. Am Schalter geht dann auf einmal alles ganz schnell. Der freundliche, junge Mann weist mich in Reihe 6 ein und ein paar Minuten später sitze ich tatsächlich auf dem Deck der Fähre. So unkompliziert hatte ich das nicht erwartet.

Scandlines
Lieblingsblau

Auf meiner Haut macht sich Gänsehaut vor lauter Glück breit. Das Meer ist so wahnsinnig intensiv blau, wie es nur auf See zu sehen ist. Die Fahrt über die Beltquerung dauert entspannte 45 Minuten. Kaum zu glauben, dass hier seit 20 Jahren ein Marathonschwimmen stattfindet. Kleine Möwen durchziehen den Himmel, andere Fähren und Frachter passieren den Fehmarnbelt, Deutsch-Dänische Flaggen flattern in der Luft und das Stimmengewirr der anderen Passagiere verlieren sich im Wind. Und dann legen wir auch schon wieder in Dänemark an.

Der Weg nach Møn ist recht schön. Ich sehe farbenfrohe Kirchen, hübsche, sowie verfallende Häuser und von der Sonne vertrocknete Landschaften, die immer wieder irgendwo den Blick auf das Meer freigeben. Irgendwie fühlt sich Møn gar nicht an, wie eine Insel. Es ist überall Wasser drumherum, aber irgendwie stellt sich bei mir kein Inselgefühl ein. Tut der Gegend aber keinen Abbruch.

Ich passiere den kleinen Ort Stege, der hier aber der Größte ist. Es ist die Hauptstadt von Møn. Ein charmantes Hafenstädtchen mit süßen Geschäften und kleinen Gassen. Hier findest Du alle Herrlichkeiten, die die Insel zu bieten hat, wie beispielsweise das leckere Møns Is oder den Isle of Møn Gin. Ein Bummel durch die Gassen lohnt sich. Außerdem haben wir hier den am liebevollsten zubereiteten HotDog aller Zeiten gereicht bekommen.

Von Stege sind es dann noch 20 km nach Klintholm Havn. Eine kleine Hafenstadt und mein Liebster empfangen am Abend. Mein Auto parkt direkt am Bootssteg, wo das Segelboot als Nachtquartier schon auf mich wartet. Ich freue mich auf ein paar schöne Tage auf Møn. Wie es dann weiter geht, erzähle ich Dir in meinem nächsten Beitrag. KLICKE HIER

Scandlines Fähre

einfache Fahrt mit dem Auto bis 6 m 95,-€ + Gebühr online 0,75€ bzw. 10,-€ am Schalter vor Ort

Abfahrt alle halbe Stunde, Dauer 45 Minuten

Zugverbindungen habe ich über die Trainline App heraus gesucht. Letztendlich habe ich sie aber nicht genutzt. Preis einfache Zugfahrt Puttgarden – Vordingborg liegt bei ca. 40,-€. Von daaus hätte ich einen Bus weiter nach Møn nehmen müssen.

One thought on “Auf dem Weg nach Klintholm Havn – Insel Møn – DK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.