Geheimtipps aus Neustadt – Hafen Westseite

Abgesehen von den zahlreichen Heringsangler, die zur Zeit die Kaimauer der Hafenwestseite meiner Heimatstadt zieren, sieht man nicht viele Leute auf der Westseite. Doch es gibt gute Gründe, die es doch wert sind mal hier herüber zu kommen. Lies mehr!

Neustädter Hafen
Ostseite Neustädter Hafen

Besonders an sonnigen Tagen wandern Spaziergängerkarawanen den Jungfernstieg entlang. Sie schlendern vorbei an Fischer- und Segelbooten mit Blick auf die Hafenausfahrt. Ein schöner Weg auf der Sonnenseite vom Hafen bis zum Strand. Im Hafenbereich gibt es eine paar gastronomische Betriebe. Darum ist die Westseite nicht so sehr frequentiert ist. Hier befindet sich der Bahnhof, einen Getreidespeicher, ein Bausstoffhandel und endet in einer Sackgasse.

Maritime Kunst und Deko im Atelier Barby-Doll am Poller 2

Folge doch mal den Pollern vom Kugelbrunnen an der Hafenbrücke und schaue am Poller 27 auf das Gebäude dahinter. Es ist das alte Glückskleegebäude, dass vor ein paar Jahren zum Haus der Manufakturen umgebaut wurde. Heute findest Du einige Büros und andere Betriebe hier. Wenn Du nun das Hafenbecken im Rücken hast, fällt Dir gleich das Atelier Barby-Doll auf.

Anja Barby-Doll lässt Dich hier ein wenig auf Ihren handwerklichen Arbeitsplatz schauen. Sie malt auf Leinwand und auch mal auf Treibgut. Sie verkauft hier ihre Werke und ausgefallene, maritime Souvenirs. Wenn Du also mal etwas Anderes suchst, dass aber Bezug zum Meer hat, aber nicht in jedem X-beliebigen-Laden zu finden ist, bist Du hier genau richtig.

Fotospot Hafen: Spiegelungen und Nachtaufnahmen

Vor dem Atelier findest Du übrigens einen guten Fotospot in Neustadt. Wenn es etwas geregnet hat, bildet sich beim Bootskran eine größere Pfütze und Du kannst eine schöne Aufnahme von einer Spiegelung der Stadtsilhouette machen. Am Abend inspiriert das erleuchtete Klüvers Brauhaus für tolle Nachtaufnahmen. Auch tagsüber bieten die alten Segler und die Poller, sowie die dicken Möwen ein schönes Hafenmotiv.

Handyfoto

Kuchen und Snacks im KaffeeWestseite

Und… ach, wie herrlich! Gibt es neuerdings wieder Kuchen und Torte auf der Westseite. Denn Alessa Stankewitz hat im denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude ein Café eröffnet. Im KaffeeWestseite bietet sie super leckeren Kaffee der Eckernförder Kaffeerösterei und selbstgebackenen Kuchen, sowie Nudelsalat, belegte Brote und WLAN an. Ihre Preiselbeer-Eierlikör-Torte mit Haselnüssen kann ich nur empfehlen. Leider wird der Kuchen nicht Außerhaus verkauft. Es lohnt sich aber ein wenig Zeit vor der Weiterreise einzuplanen und sich für Kaffee & Kuchen ins Café zu setzen.

Die Räumlichkeiten sind hell und die Decken hoch. Mit frischen Blumen werden freundliche Akzente gesetzt. Das kleine Café lädt zur gepflegten Kuchenpause zwischen Bahn- und Busfahrt ein. Es entwickelt sich zur Coffee-to-go-Station für Pendler und zum Nachbarschaftstreff für Anwohner, die zum Klönen vorbei kommen. Von wegen „Endstation Neustadt in Holstein“. Für Alessa ist das hier erst der Anfang und ich wünsche ihr viel Erfolg mit dem Café und ihren 1000 Ideen, es weiter zu betreiben.

KaffeeWestseite

Maritime Geschenkidee, die bezahlbar, aber nicht überall zu bekommen ist – super!

Guten-Morgen-Kaffee in netter Gesellschaft – unbezahlbar

Schönen Fotospot finden – unbezahlbar

Hafenheimat
Hafenheimat Neustadt in Holstein

Haus der Manufakturen – Atelier Barby-Doll, Werftstr. 9, Neustadt in Holstein – Geöffnet Donnerstags und Freitags von 11 Uhr bis 18 Uhr und Samstags 11 Uhr bis 16 Uhr

KaffeeWestseite, Bahnhofstr. 16, Neustadt in Holstein – Geöffnet Dienstags bis Sonntags 8 Uhr bis 18 Uhr

Mehr zum Neustädter Hafen findest Du HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.