Künstlermuseum Heikendorf – Kunst mit Herz

Werbung – In Heikendorf gibt es das kleine Künstlermuseum. Ich möchte Dir einen Besuch dort unbedingt ans Herz legen. Lies selbst warum:

Kieler Förde
Bronzefigur an der Förde von Heikendorf von Karin Hertz

Herzlich Willkommen im Künstlermuseum

Das denkmalgeschützte Haus, in dem sich die Ausstellung befindet, war einmal Wohnhaus und Atelier des Künstlers Heinrich Blunck. Das Museum wird von Ehrenamtlern betrieben, die es mit warmer Herzlichkeit füllen. Das Künstlermuseum ist ein unerwartetes Kleinod, mit dem ich nicht gerechnet hatte. Die Kunstwerke sind wundervoll und der Garten ist in den wärmeren Monaten eine blühende Ruheoase.

Künstlermuseum Heikendorf

Die Kunst im Museum

Im Künstlermuseum werden großartige Bilder der Heikendorfer Künstlerkolonie, einem Zusammenschluss regionaler Kunstschaffenden, sowie wechselnde Ausstellungen von aktuellen Künstlern aus der Gegend, sowie Möbelstücke vergangener Zeiten und Herstellungsweisen der Werke präsentiert. Arbeitsschritte wie Lithographie, Holz- und Steindruck werden hier anschaulich dargestellt. Es gibt also nicht nur Schönes, sondern auch Interessantes zu entdecken.

Künstlermuseum Heikendorf
Wechselnde Ausstellungen im Künstlermuseum

Die Probstei als Ölgemälde

Als dies noch Heinrich Bluncks Heim war, malte er Landschaften der Probstei auf Öl. Faszinierend, denn die Bilder hier sind inzwischen über 80 Jahre alt und landschaftlich, sowie urban sollte sich seitdem in der Gegend doch einiges verändert haben… Seine Werke sind aus Ölfarben kreierte Aufnahmen dieser Region mit Reetkaten, Getreidefeldern und ganz viel Meer. Momentaufnahmen, wie ich sie bei Ausflügen durch die Probstei bereits immer wieder gesehen und genossen habe.

Reetkate in der Probstei heute

Der Garten – ein Ruhepol

Der schöne Garten wird einmal die Woche liebevoll von einer Arbeitsgruppe gepflegt. Er besteht aus mehreren Beeten. Hier finde ich eine der Bronzefiguren von Karin Hertz. Die Gärtnerin hat es mir besonders angetan. Du solltest sie dir unbedingt von allen Seiten anschauen. Ich mag sehr, wie authentisch sie gestaltet wurde. Es gibt mehrere Bänke auf denen Du verweilen kannst. Dann schaust Du auf farbenfrohe Blumen und die goldgelbe Klinkerfassade des Haupthauses an der der Wein empor klettert.

Eine Portion Herzlichkeit zum Schluss

Ich setze mich nach einem Rundgang auf einen der Holzstühle in die sonnendurchflutete Loggia. Heute hat eine freundliche, herzliche Rentnerdame dienst. Sie teilt ein paar Kekse und einen Kaffee mit mir und beantwortet mir alle meine Fragen zum Museum. Leider fällt mir gar nicht so viel ein, denn ich bin einfach von diesem Ort verzaubert und von seiner ruhigen Atmosphäre abgelenkt. Ich genieße einfach diesen besonderen Ort und freue mich, nicht nur ein so tolles Ausflugsziel, sondern auch so eine nette Begegnung zum Plaudern gefunden zu haben.

Künstlermuseum Heikendorf
In der Loggia des Künstlermuseums

Noch mehr Infos:

Sonntags gibt es sogar Kaffee und Kuchen

Es werden Führungen nach Vereinbarung angeboten.

Das Logo des Künstlermuseums stellt die Fenster der Loggia dar. Hübsch!

Es gibt 5 mal im Jahr wechselnde Ausstellungen.

Ich habe das Künstlermuseum im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Ostsee Schleswig-Holstein besucht. Meinen Artikel über eine Radtour durch die Probstei findest Du im Ostsee Magazin. ab Seite 55.

Das Förde-Fräulein schwärmt auch von dem Museum. Lies hier weiter.

Heikendorf Künstlermuseum

Künstlermuseum Heikendorf-Kieler Förde, Teichtor 9, 24226 Heikendorf

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 14 –17 Uhr, Sonntag   11 –17 Uhr

Eintritt: Erwachsene  4,- €, ermäßigt (Schüler und Behinderte)  3,- €, Familienkarte 8,- €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.