Probstei – Fahrradtour Teil 1 von 3 – Das Binnenland

Werbung – Bald ist endlich wieder Radsaison! Damit Deine Vorfreude darauf steigt, erzähle ich Dir von meiner Tour durch die Probstei. Die Radtour führt übers Land, vorbei an traumhaften Stränden und entlang der Kieler Förde.

Unsere Tagestour beginnt im dörflichen Binnenland. Vormittags holen wir unsere bestellten Fahrräder in Schönberg ab. Wir gönnen uns für die fast 70 km Strecke jeder ein E-bike. Wir sind überrascht, wie einfach diese Räder zu bedienen sind und wie entspannt der Fahrkomfort ist.

Und los geht’s!

Von Schönberg geht es nach Passade, um der Maritim-Route zu folgen. In Passade kommen wir an einer Badestelle am Passader See vorbei. Der Rasen ist ordentlich gemäht und eine Mutter teilt sich Apfelecken mit ihrem kleinen Sohn auf einer Decke. Mehr ist hier nicht los. Dörfliche „hier-ist-die-Welt-in-Ordnung-Idylle“ pur.

Selenter See bei Passade

Dorfidylle im Binnenland

Im Binnenland der Probstei verbinden sich nacheinander zauberhafte Dörfer mit schönen Reetkaten oder anderen hübschen Anwesen. Die Häuser sind gepflegt und meist schmücken bunte Blumen die Vorgärten. Ab und an knattert ein Rasenmäher vor sich hin, ansonsten sind wir von holsteinischer Gelassenheit umgeben.

Die wenigen Kühe liegen dösend auf der Weide und genießen das süße Nichtstun. Links reihen sich Maisfelder und rechts Getreidefelder aneinander. So wiederholt sich der Wegesrand. Bis auf wenige Ausnahmen auf dem Radweg entlang der Landstraße, befinden sich der Großteil der Strecke zwischen den Dörfern auf ruhiger, geteerter Straße.

Probstei

Ein Picknickplatz am Selenter See

Wir durchqueren Fahren, Stoltenberg und Pratjau, bis wir in Pülsen am Selenter See ankommen. Hier empfängt uns eine herrliche Badestelle direkt am See. Die Sonne lacht und ein Vater pumpt gerade noch die Luftmatratze auf, während die Kinder bereits im flachen Wasser spielen. An so einem schönen Sommertag bleibt sogar der Spielplatz unbeachtet. Die Füße im Wasser zu spüren ist für alle viel verlockender.

Selenter See in der Probstei
Selenter See

Die Badestelle am Selenter See ist ein perfekter Ort, um Deine Decke auszubreiten und deinen Picknickkorb auszupacken. Gut gestärkt bekommen wir allmählich Lust auf Meer. Wenn ich schon erahne, wie nah das Meer ist, setzt sich in mir diese innere Anziehungskraft in Gange und ich möchte an die Küste. Die Ostsee wartet schon auf uns. Es geht also weiter. 

Kreuz und quer durch die Probstei

Der nächste Ort ist Köhn. Hier biegen wir aus Versehen von der vorgegebenen Route falsch ab. Kein Problem, ist doch bekanntlich der Weg das Ziel. Der Umweg bringt ein kleines, schattenspendendes Waldstück mit sich. Das tut uns auch mal gut. In Bendfeld sind wir wieder auf dem richtigen Pfad.

Strohfiguren zu den Probsteier Korntagen

Hier treffen wir erneut auf eine der zahlreichen Strohfiguren. Anlässlich der Probsteier Korntage haben sich die probsteier Gemeinden ordentlich ins Zeug gelegt und präsentieren am Wegesrand und auf Dorfplätzen ihre erstellte Strohfigur. Viele Strohfiguren sind nach einem maritimen Thema angefertigt worden, so wie das sinkende Segelschulschiff Gorch Fock in Bendfeld oder der Wikinger am Dorfteich in Stakendorf. Die beliebteste Strohfigur wird bei der Abschlussveranstaltung der Probsteier Korntage prämiert. Es ist ein jährliches Highlight in der Region. 

Strohfiguren
Gewinner des Strohfiguren-Wettbewerbs 2019

Kleine Stärkung im Hofladen in Stakendorf

In Stakendorf bekommen wir Durst und entdecken einen kleinen Bioladen auf einem Bauernhof. Unter der Woche haben die meisten Landcafés hier geschlossen, daher haben wir dort unsere Energien aufladen können. Es handelt sich um den Bioland-Hof „Angus-Hof“. Von der Straße aus ist mir bereits die zauberhafte, große Reetkate auf dem Hof mit den rundgeschwungenen Reetdach, den roten Ziegeln, der dunkelgrünen Tür und den abgerundeten, weißen Sprossenfenstern aufgefallen. An der Hausseite wachsen schöne Bauerngartenblumen. In diesem Traumhaus werden heute Ferienwohnungen vermietet. Die kleinen Gäste sausen gerade mit Tretautos an uns vorbei.


Frisch gestärkt geht es für uns weiter an den Schönberger Strand. Komm mit! HIER GEHT ES WEITER ZU TEIL 2

Radtour Schönberger Strand
  • Zu der gesamten Tour möchte ich noch sagen, dass es eine sehr lange, aber schöne Tour war. Wir haben uns dabei an der Probstei-Maritim-Route orientiert. Wenn Du nach einer ausgiebigen Radtour mit wenigen Steigungen suchst, dann ist die Route genau das Richtige für Dich. Wir haben unsere Fahrt im Sommer gemacht, doch im Frühjahr oder im Herbst ist es sicherlich genauso schön. Gerade die Veränderungen der Landschaft im Binnenland wäre eine Wiederholung wert. Wenn Dir aber auch ein paar Sehenswürdigkeiten und längere Ruhepausen wichtig sind, dann kannst Du die Runde über Schönberg überall abkürzen. Eine Tour umrahmt von Maisfeldern, der Kieler Förde und dem Ostseestrand kannst Du Dir damit kürzer zusammen stellen. Und noch ein guter Tipp, der auch mir mit auf den Weg gegeben wurde: Achte auf den Wind, mit Rückenwind radelt es sich leichter. 
Laboe
Grüße aus Laboe!
  • Ich habe diese Radtour in Kooperation mit dem Ostsee Schleswig-Holstein Magazin unternommen. Du findest das Magazin entweder ONLINE oder auch in zahlreichen touristischen Anlaufstellen entlang der schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Auch im Supermarkt habe ich das Magazin bereits gesehen. Meinen Artikel über die Fahrradtour durch die Probstei findest Du übrigens ab Seite 55.

2 thoughts on “Probstei – Fahrradtour Teil 1 von 3 – Das Binnenland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.