Probstei – Fahrradtour Teil 3 von 3 – Die Kieler Förde

Werbung – Bald ist endlich wieder Radsaison! Damit Deine Vorfreude darauf steigt, erzähle ich Dir von meiner Tour durch die Probstei. Die Radtour führt übers Land, vorbei an traumhaften Stränden und entlang der Kieler Förde.

Maritim unterwegs in Wendtorf

In Wendtorf sind wir im ersten Ort an der Kieler Förde angekommen. Hier ist die Einfahrt noch sehr breit und heißt die ganze Ostseeseefahrerwelt willkommen. Ab hier zeigt sich die Probstei richtig schön maritim. Es beginnt mit der Marina Wendtorf und seinen Segelschiffen. Mast an Mast reihen sich die Boote aneinander. Ein kleiner Fischereihafen mit Frischfischverkauf folgt dahinter.

Fischerboot in Wendtorf

Treffpunkt zum Sonnenuntergang

Wendtorf und der darauf anknüpfende Ort Stein sind die Sundownerspots schlechthin. Hier geht die Sonne auf der anderen Uferseite unter. Den Sonnenuntergang am Strand zu genießen ist einfach magisch. Solche Momente solltest Du Dir unbedingt im Urlaub mit einplanen. Mit dem Liebsten ein Glas Wein in einer Decke gekuschelt am Strand trinken und das verzaubernde Farbenspiel des Himmels genießen. Klingt kitschig? Ist es auch… aber auch wahnsinnig schön. 

Sonnenuntergangsstimmung im August beim Tatort Hawaii in Stein

Abendessen in Drea’s Bude

Für uns geht die Sonne noch nicht unter, jedoch kehrt allmählich entspannte Abendstimmung ein. Das Licht wird wärmer und unser Bauch knurriger. Gegenüber des Museumshafen Probstei e.V. lassen wir uns im Imbiss „Drea‘s Bude“ nieder. Erst wollten wir Pommes bestellen (gehört ja irgendwie zu einem Strandtag dazu), doch dann schob der Koch einen Teller mit sauer eingelegtem Dorsch und Bratkartoffeln durch die Imbissluke. Kurzentschlossen disponieren wir um. Zu diesem deftigen Radlerschmaus gibt es ein kühles Getränk. Die wunderbare, holsteinische Hausmannskost, das charmant-einfache Ambiente und dazu die fröhlich scheinende Abendsonne stärken uns für den Restweg.

Sauereingelegtes Dorschfilet
Holsteinische Kost: Sauereingelegtes Dorschfilet

Weiter geht es auf dem Förderwanderweg

Die weitere Route verläuft noch ein ganzes, schönes Stück an der Sonnenseite der Kieler Förde entlang. An der Wassersportstation mit Strandcafé „Tatort Hawaii“ in Stein trennen sich Wanderer und Radfahrer. Der Weg entlang der Steilküste ist den Fußgängern vorbehalten. Wir fahren einen Schlenker entlang des Radweges an der Straße bis auch wir wieder auf den Fördewanderweg treffen. Der Fördewanderweg verläuft direkt an der Uferlinie entlang. Fast immer hast Du Blick auf die Förde und kannst das abwechslungsreiche Geschehen auf dem Wasser betrachten. 

Ahoi Laboe!

Als wir nach Laboe kommen, führt der Radweg über einen kurzen Sandweg durch die Dünenlandschaft. Die Wege zum Strand verlaufen durch Dünengras und hellen Sand. Ein Teil des Gebiets steht als Rast- und Brutstätte für Vögel unter Naturschutz. Zahlreich sitzen die vielen Vögel am Wasser und genießen ihre störungsfreie Zone. Das Betreten für Menschen und Hunde ist somit verboten.

Probstei an der Kieler Förde

Traumhafte Aussichten vom Marine-Ehrenmal

Von hieraus hast Du schon das Marine-Ehrenmal im Blick. Der 85 m hohe Turm gedenkt allen auf See gefallenen Marineangehörigen. Von der Aussichtsplattform hast Du eine atemberaubende Sicht über die Außenförde. Du siehst das Meer in all seinen Farbtönen von türkis bis dunkelblau, einen Teil der bereits zurückgelegten Tour durch die Felder der Probstei, die Ortschaft Laboe mit seinem Strand, der Promenade und dem Yachthafen und noch viel mehr. Wenn wir nicht weiter müssten, würde ich Dir noch länger davon vorschwärmen. Geh einfach einmal selber hoch und schaue in die weite Weite. Es lohnt sich! Mit einem Kombiticket kannst Du ebenfalls das gegenüberliegende U-Boot 995 besichtigen. 

Marineehrenmal und U-Boot in Laboe

Laboe – Ostseeurlaubsort an der Förde

Ab Laboe wird es nach und nach lebhafter. Zum Teil führt die Strecke an der Straße zwischen Ortschaft und Strand entlang. Hier solltest Du ein wenig aufpassen, denn Autofahrer suchen nach freien Parkplätzen und Strandgänger kreuzen mit Bollerwagen und Luftmatratzen den Weg. Laboe ist ein wunderbarer Urlaubsort mit typischen Ostseebadcharakter. Das gastronomische Angebot ist groß und Du kannst hier an einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten rund ums Meer und verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen. 

Dem Bootsverkehr ganz nah

Hinterm Yachthafen führt der Fördewanderweg durch eine parkähnliche Landschaft. Zumindest empfinde ich es so, da viele Bäume am Wegesrand stehen und es nicht unbedingt nach Wald aussieht. Der Weg führt uns nun an unsere letzte Station Heikendorf. Wir befinden uns an der schmalsten Stelle der Kieler Förde mit Blick auf den Leuchtturm Friedrichsort. Hier wurde ein U-Boot-Ehrenmal errichtet. Es wird gebeten nicht mit dem Fahrrad den Schlenker dorthin zu machen. Es sind aber nur ein paar Meter zu Fuß. An der schmalsten Stelle der Förde bist Du ganz nah an den vorüber fahrenden Schiffen dran.

Pötte kieken an der Kieler Förde

Überall entlang der Förde gibt es tolle Möglichkeiten große Pötte und kleine Bötchen beim Vorbeifahren anzusehen. Die Promenade an der heikendorfer Waterkant ist wie dafür gemacht. Ein weiterer Pötte-ut-kiek-Punkt liegt in der Altheikendorfer Bucht am anderen Ortsende. Hier lässt Du Dich auf einer der Bänke nieder und beobachtest, wie die Frachter, Traditionssegler und Kreuzfahrtschiffe gegenüber in den Nord-Ostsee-Kanal abbiegen oder Kurs auf Kiel nehmen.

Probstei an der Kieler Förde

Hafenflair in Möltenort

Der Ortsteil Möltenort bietet Dir alles rund um das Thema Hafen. Du kannst Dir das alte Feuerschiff Laesoe Rende anschauen. Im Fischereihafen liegen kleine Kutter. Die Fischer haben ihre bunten Netze, Bojen, Plastikwannen und Reusen am Kai platziert. Von einem alten Kutter werden Fischbrötchen verkauft und Bier ausgeschenkt. Im Seglerhafen haben Kinder bereits einen Eimer mit Krabben gekeschert. Eine kleine Garnele ist auch dabei. „Guck mal Mama, die Krabben machen Liiiebe.“ ruft die Kleine entzückt. Alle schmunzeln. Nicht nur ich finde Häfen also spannend.

Hafen Möltenort
Fischereihafen Möltenort

Baden und Verweilen entlang des Fördewanderweges

Es gibt überall viel zu entdecken, zu sehen und zu erleben. Du kannst aber auch nur zum Verweilen her kommen. Entlang des Fördewanderwegs in Heikendorf findest Du mehrere kleine Strandabschnitte und Liegewiesen. Am Abend kommen Freunde und Familien zusammen und picknicken hier. Tagsüber schlendert es sich wunderbar parallel zum Wasser und Du kannst Dich in der Altheikendorfer Bucht in der Seebadeanstalt austoben. Wir fahren weiter Fahrrad, auch das geht hier sehr gut. 

Ein Tipp zu guter Letzt:

Im zauberhaften Künstlermuseum Heikendorf erinnern mich die Werke von Heinrich Blunck an Ausschnitte unserer Fahrradtour durch die Probstei. Es sind aus Öl kreierte Aufnahmen dieser Region mit Reetkaten, Getreidefeldern und viel Meer. Momentaufnahmen, wie ich sie unterwegs immer wieder gesehen und genossen habe. Was für eine wundervolle Gegend, was für ein wundervoller Tag geht hier in der Probstei nun zu Ende. 

Künstlermuseum Heikendorf
  • Meinen Beitrag zum Künstlermuseum Heikendorf findest Du HIER.
  • Zu der gesamten Tour möchte ich noch sagen, dass es eine sehr lange, aber schöne Tour war. Wir haben uns dabei an der Maritim-Route orientiert. Wenn Du nach einer ausgiebigen Radtour mit wenigen Steigungen suchst, dann ist die Route genau das Richtige für Dich. Wir haben unsere Fahrt im Sommer gemacht, doch im Frühjahr oder im Herbst ist es sicherlich genauso schön. Gerade die Veränderungen der Landschaft im Binnenland wäre eine Wiederholung wert. Wenn Dir aber auch ein paar Sehenswürdigkeiten und längere Ruhepausen wichtig sind, dann kannst Du die Runde über Schönberg überall abkürzen. Eine Tour umrahmt von Maisfeldern, der Kieler Förde und dem Ostseestrand kannst Du Dir damit kürzer zusammen stellen. Und noch ein guter Tipp, der auch mir mit auf den Weg gegeben wurde: Achte auf den Wind, mit Rückenwind radelt es sich leichter. 
  • Ich habe diese Radtour in Kooperation mit dem Ostsee Schleswig-Holstein Magazin unternommen. Du findest das Magazin entweder ONLINE oder auch in zahlreichen touristischen Anlaufstellen entlang der schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Auch im Supermarkt habe ich das Magazin bereits gesehen. Meinen Artikel über die Fahrradtour durch die Probstei findest Du übrigens ab Seite 55.

2 thoughts on “Probstei – Fahrradtour Teil 3 von 3 – Die Kieler Förde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.